JFC-A-Junioren bestes Thüringer Team

von Jens Lohse

In Hin- und Rückspiel bezwingt der Geraer Nachwuchs um die Landesmeisterschaft die SG Barchfeld


JFC Gera - SG Barchfeld 4:1. JFC-Angreifer Jannik Wolff (l.) kommt mit seinem Schuss nicht am Barchfelder Gegenspieler vorbei. (Foto: Jens Lohse)

Mit einem 5:5 im Finalrückspiel bei der SG Barchfeld haben die A-Junioren-Fußballer des JFC Gera die Thüringer Meisterschaft gewonnen. Nach dem 4:1-Heimerfolg eine Woche zuvor waren die Gäste mit einer guten Ausgangsposition angereist, Die Führungstreffer zum 1:0 durch Nick Stein (2.) und 2:1 durch Sascha Winefeld (8.) verliehen zusätzliche Sicherheit, wenngleich die Hausherren vor großer Kulisse stets postwendend zum Ausgleich kamen. Etwas eng wurde es nochmals Mitte der zweiten Hälfte, als Barchfeld nach einem schnell ausgeführten Freistoß auf 2:4 davonzog (53.). „Doch wie immer in dieser Saison hatte meine Mannschaft auf alles eine Antwort parat", so Trainer Dominik Seidel, der nach Treffern des von den Eurotrink-Kickern abgestellten Yannick Schäfer (58.) und Sascha Winefeld (70.) zum 4:4-Ausgleich einer entspannten Schlussphase entgegensah. Mit Leon Volkhammer, Kevin Kamprath und Daniel Kunz hatte der JFC im Rückspiel auf wichtige Stammkräfte verzichten müssen, kompensierte die Ausfälle aber gut. Die erneute Gastgeber-Führung egalisierte Jannik Wolff (87.) kurz vor Schluss zum 5:5-Endstand. Im Hinspiel hatte der JFC mit seinem 4:1-Erfolg den Grundstein für die Meisterschaft gelegt. Auf einen möglichen Aufstieg in die Regionalliga verzichtet der Verein allerdings. "Dafür fehlen uns in Gera noch die entsprechenden Voraussetzungen", meinte der kürzlich in seinem Amt bestätigte JFC-Präsident Steffen Hadlich dazu.




 

🌤 🏖 😎
Wir wünschen
frohe Ferien
und viel Sonne
am Strand,
im Schwimmbad
oder Garten…

Vereinsspielplan

Probetraining

Spielgemeinschaft Männer (SG TSV Westvororte JFC Gera)

Auszeichnungen

Ein Stern des Sports (Imagefilm)
Tag der Kinderrechte (Imagefilm)

Vertrauen/Kinderschutz