Gera: Stiftungspreis für Jugendfußball und Ferienerlebnisse

Die Town & Country Stiftung hat je 1000 Euro an vier Vereine und Einrichtungen in Gera vergeben.


Die Spieler des Jugendfußballclubs (JFC) Gera e.V freuen sich über 1000 Euro. (Foto: JFC Gera)

(OTZ, 21.07.2020) Vier gemeinnützige Vereine und Einrichtungen aus Gera erhielten für ihr Engagement für Kinder und Jugendliche eine Förderung in Höhe von jeweils 1000 Euro von der Town & Country Stiftung.

Zwei Fußballprojekte fördern die aktive Freizeitgestaltung und den Teamgeist von Mädchen und Jungen. Zwei Projekte organisieren Ferienaktivitäten für benachteiligte Kinder. Stiftungsbotschafterin Sandra Herrmann würdigte, stellvertretend für die Town & Country Stiftung, das unermüdliche Wirken aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Vereine: „Durch Teamsport und bei gemeinsamen Ferienerlebnissen erlernen Kinder Zusammenhalt, Sozialverhalten und Fairness. Gleichzeitig erleben sie unbeschwerte Momente abseits des Alltags."

Junge Talente fördern

Im Rahmen des diesjährigen Stiftungspreises werden in Gera folgende Projekte unterstützt: Der Jugendfußballclub (JFC) Gera e.V. fördert Kinder und Jugendliche mit Interesse an Sport und Fußball. Ihnen bietet er in 15 Mannschaften einen Fußballverein, der sich ausschließlich der Nachwuchsförderung widmet. Derzeit spielen dort etwa 320 Kinder und Jugendliche, die von 34 Trainerinnen und Trainern betreut werden. Das Fördergeld wird für neue Trainingsgeräte und Ausrüstung verwendet.

Der GeraSoccerTalents e.V. möchte jedem interessierten Kind die Möglichkeit bieten, während der Ferien an einem der jährlich drei bis vier stattfindenden Fußball-Camps teilzunehmen. Bis zu vierzig Teilnehmern pro Camp bietet sich eine sinnvolle Feriengestaltung im Bereich Fußballausbildung und Teambilden in Ganztagsbetreuung. Großer Wert wird auf Gleichberechtigung, Disziplin, Toleranz und Spaß für alle Kinder aus verschiedenen sozialen Schichten gelegt. Die Ausbildung umfasst praktische und theoretische Elemente.

Unbeschwerte Zeiten genießen

Der Verein Schlupfwinkel und Sorgentelefon Gera e.V. bietet ein Ferienlager an der Talsperre Weida in den Sommerferien 2021 für 25 bis 28 Mädchen und Jungen aus benachteiligten Familien an. Ziel ist es, den jungen Leuten eine Woche mit Gleichaltrigen in unbeschwerter Umgebung außerhalb der familiären und häuslichen Probleme zu ermöglichen.

Der Familienentlastende Dienst (FED) ist ein Bereich der Ambulanten Behindertenhilfe der DO Diakonie Ostthüringen gGmbH. Für die Sommerferien ist eine ganztägige, abwechslungsreiche Betreuung mit Ausflügen geplant, wie zum Beispiel ein Ausflug in den Tierpark, gemeinsames Spiel in der Minigolfanlage, Kino- oder Schwimmbadbesuche. Außerdem wird es verschiedene Gelegenheiten geben, sich durch künstlerisches Gestalten auszuprobieren und weiterzuentwickeln. Ziel ist es, den schulischen Alltag hinter sich zu lassen und mit Freunden den Tag zu verbringen.


zum Artikel auf otz.de |>|

Aktuelle Ergebnisse
–– Freundschaftsspiele ––
16.07.
FC Thür. Jena4:8U13-Junioren
25. / 26.07.
SG Westvororte3:5Intl. Leipzig
Bad Berka II
10:1U12-Junioren
01. / 02.08.
SG Westvororte5
:0
SG Pforten
Bad Salzungen
2
:2
U16-Junioren
08. / 09.08.
U19-Junioren
:
Reichenbach
VFC Plauen
:
U16-Junioren
SG Westvororte
:
Meeraner SV
U17-Junioren

:
Bayern Hof


Training Corona
Probetraining

Vereinsspielplan

Spielgemeinschaft Männer (SG TSV Westvororte JFC Gera)

Ankündigung W&H-Cup

Auszeichnungen

Ein Stern des Sports (Imagefilm)
Tag der Kinderrechte (Imagefilm)

Vertrauen/Kinderschutz