U17 | Rückblick auf die Deutsche Futsal-Meisterschaft

Fast 2 Wochen sind seit dem Highlight des bisherigen Jahres vergangen. Die Jungs und Trainer haben genug Zeit gehabt zum Verschnaufen.
Die Trainer blicken für uns nochmal auf das Wochenende zurück (sehr lesenswert):

Die Teilnahme an der Deutschen Futsal-Meisterschaft in Gevelsberg wird ein unvergessliches Erlebnis für die Spieler, Eltern und Trainern der U17 des JFC Gera sein. Mit dem Gewinn der Thüringer Futsal-Meisterschaft in Gera und dem Titelgewinn der NOFV qualifizierte sich die Mannschaft vom 23. bis 24.03.19 für die Endrunde der Deutschen Futsal-Meisterschaft in Gevelsberg.


Mit großer Vorfreude starteten wir am Freitagvormittag Richtung Gevelsberg. Für den Nachmittag stand die erste Trainingseinheit in der Sportschule Kaiserau, welche uns über das Wochenende als Unterkunft zur Verfügung stand, auf dem Programm, bevor es nach dem Abendessen zur Videoanalyse der bereits bestrittenen Meisterschaftsturniere ging.

Für den letzten Feinschliff sorgte am Samstagvormittag eine zweite Trainingseinheit, nach der es endlich nach Gevelsberg zum Spielort ging.

Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften. In Gruppe A waren der SV Sandhausen, TSV Alemannia Achen, Spvgg. Glas-Chemie Wirges und der SV Nettelnburg-Allermöhe. Während der FC Ingolstadt 04, der VFB Peine, VFB Waltropp und der JFC Gera in der Gruppe B gegeneinander antraten. Die Spieldauer betrug 18 Minuten, wobei die letzte Minute effektiv gespielt wurde.

Im ersten Vorrundenspiel trafen wir am Samstag um 15:15 Uhr auf den Bundesligisten FC Ingolstadt 04. Wie bei der NOFV-Meisterschaft gegen Bundesligist Tennis Borussia Berlin ließen wir den Gegner kommen und versuchten bei Ballgewinn schnell in unser Umschaltspiel zu kommen, allerdings hatten wir aufgrund der robusten Defensive der Ingolstädter Schwierigkeiten zum Abschluss zu kommen. Nachdem wir in der Anfangsphase gut verteidigten, erzielten die Ingolstädter über die rechte Seite aus spitzen Winkel ihr Führungstor (4.min). Erst in der 9.min hatten wir durch einen Freistoß zentral vor dem Tag durch Franz H. unsere erste sehr gute Möglichkeit, bei welcher der TW den flach geschossenen Ball nach vorne abprallen ließ. Allerdings konnte Franz H. den Nachschuss nur knapp am Tor vorbei setzen. Nach 10 Minuten Spielzeit agierten wir nun etwas offensiver und zwangen die Ingolstädter zu Fehlern. Allerdings dominierte Ingolstadt das Spielgeschehen und erzielte in der 13. min erneut aus spitzen Winkel das 2:0. Nun agierte der JFC noch offensiver, allerdings blieben große Tormöglichkeiten aus. So gingen die drei Punkte verdient an den Bundeslegisten.


Nach fast 4 Stunden Pause wartete auf uns um 19:10 Uhr der VFB Peine, welcher sein erstes Gruppenspiel mit 2:1 gewann. Um eine Chance auf das Halbfinale zu wahren, musste nun ein Sieg her. Von der ersten bis zur letzten Minute setzten wir Peine unter Druck, erzwangen Fehler im Spielaufbau und erarbeiteten uns einige Torabschlüsse. So ergaben sich mehrere sehr gute Möglichkeiten, wobei Markus K. aus kurzer Distanz am Tor vorbeischoss und Franz H. nur die Latte traf. Unsere Defensive stand gut und ließ Peine nur zweimal gefährlich vor unser Tor kommen. Trotz dieser sehr couragierten und überzeugenden Leistung musste man sich mit einem Punkt zufrieden geben, sodass im letzten Gruppenspiel nur noch ein Sieg den Einzug ins Halbfinale ermöglichen könnte.

Um ins Halbfinale einzuziehen, mussten wir gegen Waltrop 3:0 gewinnen. Bei einem 2:0 hätte es ein Entscheidungsschießen gegen Peine gegeben. So ging das Team am Sonntag mit der Hoffnung auf das Halbfinale ins Spiel. Jedoch gestaltete sich das Spiel schwerer als gegen Peine. Früh in Rückstand geraten gelang es dem Team immer wieder einen Anschlusstreffer zu setzen. Im Gegenzug fing man jedoch prompt wieder ein Gegentor, sodass das Spiel am Ende mit 7:5 zu Gunsten Waltrops ausging. In die Torjägerliste trugen sich 2 x Jason D., 2 x Florian G. und Franz H ein.
Glückwunsch an den SV Sandhausen zum Titelgewinn, welcher sich im Finale gegen Alemannia Aachen mit 1:0 durchsetzte.



Trotz des Scheiterns in der Gruppenphase war das Erreichen der Endrunde der Futsal-Meisterschaft des DFB eine großartige sportliche Leistung, welcher viel Anerkennung gebührt. Die Atmosphäre auf dem Turnier war prächtig. Zudem freuten wir uns sehr über die große Anzahl an mitgereisten Eltern und Anhängern des JFCs. Vielen Dank für eure Unterstützung!!!


Folgende Spieler und Trainer vertraten den JFC Gera bei seiner ersten Deutschen Futsal-Meisterschaft:
hintere Reihe v.l.n.r.: Daniel Zschille, Kevin Löffler, Marko Meakics, Luca Draht, Franz Hoffmann, Lennart Olbrich, Lucas Kollmann (Betreuer)
vordere Reihe v.l.n.r.: Felix Pradella (Co-Trainer), Florian Graupner, Johannes Hein, Jonas Tämmler, Markus Klotz, Jason Dinter, Alexander Pradella (Trainer)

"Unterstütz die Jugend deiner Stadt"




Seite bearbeiten



Punktspiele
vom 23.04.-01.05.

27.04.
U9 + U8-Jun
vs.
Kreisturnier

27.04.Eisenberg
vs.U17-Jun

27.04.Westvororte
vs
Lobenstein

28.04.Meuselwitz
vsU19-Jun

01.05..U11-Jun
vs
Zeulenroda

01.05.U14-Jun
vsGreiz